10.05.14

Permalink 18:09:11, von AMD Email , 8 Wörter, 49 Ansichten   German (DE)
Kategorien: On the web

Conscious Mind oder die Achtsamkeit

Permalink 18:08:21, von AMD Email , 8 Wörter, 48 Ansichten   German (DE)
Kategorien: Route 66 Trip September 2007

Conscious Mind oder die Achtsamkeit

07.06.11

Permalink 16:14:35, von AMD Email , 478 Wörter, 1152 Ansichten   German (DE)
Kategorien: Lernen & Blended Learning, Web 2.0, Wissensmanagement

Vorsprung durch maßgeschneidertes Wissen

Keiner kann es sich in der heutigen Zeit leisten, im Beruf nicht up-to-date zu sein. Doch die Flut an Informationen nimmt ständig zu und man ist schon lange in der Gefahr, dass man sich das up-to-date-sein zeitlich nicht mehr leisten kann.

Woher also soll man relevantes Wissen schnell und einfach bekommen? Das Internet ist die zeitgemäße Quelle für Informationen aller Art, doch es ist arbeitsintensiv und aufwendig aus der Masse an Suchergebnissen diejenigen herauszufiltern, die aus zuverlässigen Quellen stammen und für das gewünschte Thema tatsächlich bedeutungsvoll sind.

Mit System und Know-How

Wir haben für diese Problemstellung eine umfassende Lösung ersonnen und diese unter dem Namen BRIDGE2KNOW in die Tat umgesetzt. Auf der Wissensapplikation www.bridge2know.net werden Managern zahlreiche Inhalte wie z.B. Artikel, Podcasts, Video-Podcasts und Online Kurse namhafter Quellen zugänglich gemacht, die von dem höchstentwickelten Stück Hardware, das momentan auf dem Markt verfügbar ist, selektiert wurden: dem menschlichen Gehirn. Ein hochspezialisiertes Team von Editoren durchforstet das Netz nach qualitativ hochwertigen Materialien, prüft und erfasst sie in Kategorien, hält sie aktuell und macht sie dem Nutzer zugänglich. Manager und Führungskräfte können somit ohne langes Suchen und Sortieren auf die aktuellsten und für sie relevanten Ressourcen zugreifen.
Integration von Kompetenzmodellen und firmenspezifischen Inhalten
Bei der Zusammenarbeit mit zahlreichen Unternehmen in aller Welt wurde ein weiteres verbreitetes Problem festgestellt. Fast jede Organisation verfügt über ein eigenes Kompetenzmodell, doch meist existiert dieses nur irgendwo auf einem Stück Papier, wird aber nicht gelebt. Nur die wenigsten Mitarbeiter wissen, wo sie dieses Modell finden, geschweige denn wie sie die entsprechenden Kompetenzen erlangen oder vertiefen können. In die neue Version von BRIDGE2KNOW kann ein umfassendes Kompetenz-Matching eingebunden werden. BRIDGE2KNOW Ressourcen, vorhandene Unternehmensinhalte und Lösungen werden dabei zentral erfasst und verknüpft. Das firmeninterne Kompetenzmodell wird aus seinem Dornröschenschlaf erweckt und anschaulich dargestellt. Mit wenigen Klicks erhält der User genau die Informationen, die er benötigt, um die entsprechenden Kompetenzen bei sich zu fördern.

Mobile Services/ Apps als Bildungsinstrument
Benötigte Informationen können über verschiedene mobile Endgeräte abgerufen werden. Die neueste Entwicklung ist eine iPad Applikation, die dem wachsenden Anspruch nach immer grösserer Mobilität in allen Lebensbereichen gerecht wird. Die Management App BRIDGE2KNOW ermöglicht, maximales Wissen jederzeit von jedem Ort mit minimalem Zeitaufwand zu erlangen. Optional werden die Apps individuell an die Bedürfnisse jedes Unternehmens angepasst und begleitend, z.B. als Organisations- und Bildungsinstrument in Leadership-Programmen, eingesetzt.

Ideen-Transfer mit WEB 2.0
Um den Austausch von Wissen zwischen den Anwendern zu fördern und wertvolle Synergien entstehen zu lassen, wurde in BRIDGE2KNOW neben Kommentar- und Ratingfunktionen ein Kommunikationsmodul integriert, welches den Usern ermöglicht, sowohl an Gruppen- als auch an Einzeldiskussionen teilzunehmen.

23.05.11

Permalink 09:13:36, von AMD Email , 803 Wörter, 934 Ansichten   German (DE)
Kategorien: Lernen & Blended Learning, Web 2.0, Web 2.0, Wissensmanagement

Zwischen Zeit und Nutzen

Keiner kann es sich in der heutigen Zeit leisten, im Beruf nicht up-to-date zu sein. Doch die Flut an Informationen nimmt ständig zu und man ist schon lange in der Gefahr, dass man sich das up-to-date-sein zeitlich nicht mehr leisten kann. Eine Pattsituation?

Besonders im Bereich der Führungsebene eines Unternehmens ist es wichtig, relevante Informationen genau dann zu bekommen wenn man sie benötigt, wo immer man sich aufhält.
Das Spektrum der gewünschten Informationen ist sehr vielschichtig, aber eines haben alle gemeinsam, sie sollten aktuell und zuverlässig sein und die Führungskraft somit dabei unterstützen, ihren täglichen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen.

Dass Vorsprung durch Wissen erreicht wird, ist allgemeinhin bekannt und das Internet ist eine Hauptquelle dieses Wissens. Doch die Webinhalte werden immer umfangreicher und die Suche nach relevanten und zuverlässigen Informationen wird zu einem konkreten Zeit- und damit zu einem hohen Kostenfaktor. Verbrächte ein Manager mit einem durchschnittlichen Stundenlohn auch nur zwei Stunden pro Woche, sich relevante Informationen zu suchen, so summiert sich dieser Rechercheaufwand pro Monat in Zeit und Geld.

Finden und Filtern

Ein weiteres Problem stellt die Belastbarkeit und Objektivität von Informationen dar. Was man findet, muss nicht falsch sein. Oder doch? Wie vertrauenswürdig ist eine Quelle, die eine wichtige spezielle Information enthält, die sich ob der Spezialität nicht mit anderen Quellen vergleichen und so verifizieren oder falsifizieren lässt. Schon jetzt besteht unsere Hauptarbeit darin, dass wir die Informationsflut filtern. Was im normalen Alltag unkritisch ist, kann im Berufsalltag den Unterschied machen. Doch diese Informationen müssen belastbar sein und aus zuverlässigen Quellen kommen.

BRIDGE2KNOW – ein Brückenschlag

Das Schweizer Unternehmen BRIDGE2THINK hat für eben diese Problemstellung eine umfassende Lösung ersonnen und diese unter dem Namen „BRIDGE2KNOW“ in die Tat umgesetzt. Das Gedankenspiel „Was wäre wenn...“ wurde von den Schweizer Kreativköpfen in ein Produkt umgesetzt, welches dem Manager alle Fragen nach Inhalt und deren Herkunft abnimmt und ihm einfach nur die Resultate liefert, die er benötigt.

So fragte man sich: „Was wäre wenn… wir weit über 800 belastbare Quellen in etlichen Kategorien erfassen, sie auswerten, aufbereiten, nachhaltig prüfen, aktuell halten und der Führungsebene aufbereitet zur Verfügung stellen könnten?“. Die Antwort liegt auf der Hand: man würde es machen.

Mit System und Know-How

Die Erfassung, Auswertung, Aufbereitung und Einsortierung in eine Vielzahl von Kategorien erfordert ein System, welches Daten find-, nutz-, und kontrollierbar macht. Damit die Zuverlässigkeit einer Quelle, deren inhaltliche Korrelation zu einem bestimmten Thema und deren Aktualität erfasst und bestimmt werden kann, benötigt man das höchstentwickelte Stück Hardware, das momentan auf dem Markt verfügbar ist: das menschliche Gehirn. Die Quellen werden nicht etwa nach speziellen Parametern von einem Datenkraken durchsucht und unkontrolliert bereitgestellt. Sie werden von einem Team von Editoren durchforstet, die Inhalte werden gelesen, geschaut, gehört, erfasst, kategorisiert und gelangen dann in eine Datenbank, deren Einzigartigkeit es ermöglicht, diese Informationen für jeden Kunden abrufbar zu halten.

Zuverlässigkeit und Aktualität

Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf eben den Kriterien der Belastbarkeit einer Quelle, deren Aktualität, sowie ihrer inhaltlichen Korrelation zu einer ausgewählten Kategorie. Man findet nur seriöse Quellen die frei von Advertorialen, aktuell und erwiesenermaßen richtig sind. Dabei verlässt man sich auf die besten und wichtigsten Quellen, die es im Web gibt. Dazu gehören namhafte Wirtschaftsinstitute, internationale Eliteuniversitäten und Weltunternehmen.

Zeit- und Kostenersparnis

Der Kunde bekommt mit BRIDGE2KNOW Artikel, Podcasts und andere Inhalte entsprechend der Kategorien bereitgestellt, die er zuvor ausgewählt hat. Diese Informationen werden in einem Internetportal vorgehalten, welches sich vollständig in das Corporate Design des eigenen Unternehmens einbindet. Auf diesem Portal findet man nun zu den freiwählbaren Interessensgebieten alle allgemeinen und hochspeziellen Informationen in den gewünschten Sprachen. Relevantes Wissen, das für Entscheider der Führungsebene wichtig ist.

Gleichzeitig kann man das Portal auch über mobile Geräte, wie etwa iPhone oder iPad nutzen. Das Portal erkennt sofort, um welches mobile Gerät es sich handelt und gibt den Content maßgeschneidert für das jeweilige Endgerät an den Kunden aus. So ist auch unterwegs gewährleistet, dass man die richtigen Informationen hat – wann und wo man sie braucht.

Fazit

Der Zeitaufwand für die Suche und die Verifizierung von Quellen wird durch BRIDGE2KNOW ausgelagert und lässt diese Kostenbelastung für ein Unternehmen entfallen. Die Kosten für BRIDGE2KNOW bewegen sich im Rahmen eines Bruchteils dessen, was bei der Eigenrecherche durch die Investition von Zeit an Kosten verursacht wird. Mit BRIDGE2KNOW erhält der Nutzer sein „personalisiertes Google“ und kann den Vorsprung durch Wissen erlangen und erhalten, ohne den Zeitaufwand einer umfangreichen Recherche.

www.bridge2think.com
www.bridge2know.net

:: Nächste Seite >>

Andreas Dittrich.com - Personal Blog

| Nächste >

Juli 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 << <   > >>
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Suche

Sonstiges

Wer ist online?

  • Gäste: 2

powered by
b2evolution